~♥~ "Solange ich klein bin, gebt mir Wurzeln. Wenn ich groß bin, verleiht mir Flügel" ~♥~

Samstag, 4. April 2015

Richtig Tragen

Allgemein
Am wichtigsten ist, das es euch beiden bequem ist :) das heißt für dein Baby:
- Runder Rücken
- Anhock-Spreiz-Haltung (ASH - von vorn betrachtet bilden die Beinchen ein "M" / Die Knie sind auf Bauchnabelhöhe)
- NIEMALS mit dem Gesicht nach vorn tragen! IMMER Babys Bauch zum Tragenden!
Für Dich heißt es, dein Kind hoch genug, aber nicht zu hoch zu binden. Kopf-Kuss-Höhe ist ein guter Richtwert. Du musst Deinem Kind ohne Anstrengung auf das Köpfchen küssen können. 

Zur Pflege ist zu merken: Weichspüler ist der Tuchtot! 


Gewebte Tragetücher
Für Trageanfänger eignet sich am Besten ein Tuch aus 100% Baumwolle. Die sind meistens schon sehr weich und lassen sich gut fest ziehen. Ein Tuch mit Hanf-, Leinen- o.ä Anteil kannst Du am Anfang gebraucht kaufen - Die sind dann schon super weich gekuschelt worden. 
Welche Länge Du brauchst ist Abhängig von deiner Konfektionsgröße und der Bindeweise die du Binden möchtest. (Auf Didymos.de gibt es eine gute Größentabelle) Für Neugeborene eignen sich "Einlagige Bindeweisen" wie die Wickelkreuztrage (WKT/WXT), das Känguru, die Hüftschlinge und der einfache Rucksack (Die WKT wird von den meisten als die einfachste Bindeweise empfunden) 


Ringslings
Es gibt auch kurze Tücher mit eingenähten Ringen - so genannte Ring Slings. Auch die eignen sich ab Geburt. Das "Binden" geht schnell und einfach, ich finde das fürs Einkaufen super - 1 Sling ist immer im Auto. Im Gegensatz zum Tuch trägst du beim RingSling nur mit einer Schulter und das wird natürlich früher schwer, als mit einem Tuch. Mit dem Sling kannst Du vorn, auf der Hüfte und auf dem Rücken tragen.


Elastische Tragetücher
Elastische Tücher sind für Neugeborene okay, leider hat man da nicht so lange Freude dran, da sie irgendwann nachgeben und "ausleiern". Elastische Tücher gibt es nur in einer Länge und sie werden nur in einer Bindeweise gebunden (ähnlich der WKT beim gewebten Tuch). Da beim elastische Tuch 3 Bahnen über Babys Rücken laufen müssen um es optimal zu stützen wird es schnell warm (im Winter ein vorteil, im Sommer eher Mist)
Besonders geeignet sind elastische Tücher für Frühchen! 


Tragehilfen
Da gibt es WrapCons (Hüftgurt und Schultergurte zum Binden)
Halfbuckels (Hüftgurt mit Klett oder Schnallen, Schultergurte zum Binden)
Fullbuckels (Alles mit Schnallen/Klett)
Onbuhimo (ohne Hüftgurt - super zum auf den Rücken tragen, - auch wenn man wieder schwanger ist)
Wichtig ist auch hier der runde Rücken und die ASH - in einer Tragehilfe erreicht man diese nicht immer so gut wie im Tuch. 
Eine gute Tragehilfe ab Geburt ist aus Tragetuchstoff (dieser Begriff ist eigentlich schwachsinn, Tragetuchstoff gibt es als solchen nicht aber es gibt noch keinen besseren begriff) und es ist bei einem Fullbuckel zu beachten, das die Schnallen nicht an Babys Rücken sind (Die drücken den Rücken gerade - so kann er nicht mehr Rund sein).
Wichtig ist ein verstellbarer Steg (das ist der Teil, wo das Kind drauf sitzt - der Steg sollte von Kniekehle zu Kniekehle reichen).
Ein paar Beispiele:
Hoppediz HopTye
Didymos Didytai (ab 62)
Fidella FlyTai
Kokadi TaiTai
Kokadi Flip
Frl. Hübsch MeiTai
Girasol MySol
Storchenwiege Carrier
Buzzidil 
Huckepack
MilaMai
LueMai
Emeibaby
Bondolino (ab 62 - vorher abbindbar)
Ergobaby (ab Sitzalter)
Manduca (ab Sitzalter)
... (Vgl. "Nestling.org" > Tragehilfenvergleich)


Es gibt Tragen mit Neugeboreneneinsatz, von diesem ist aber eher abzuraten. Die Beinchen müssen immer "raus hängen" und sollten nicht in der Trage sitzen! (Die Manduca zum Beispiel kann man aber gut "pimpen")

Zum Bondolino (Halfbuckel ab Größe 62) ist zu sagen: Den gibts aus TT-Stoff und aus Popeline - bitte nicht einen aus Popeline kaufen!!

Nicht geeignet sind Tragen, die den Rücken gerade halten und wo die ASH nicht gewährleistet ist (Wo die Beine also quasi gerade  runter hängen). Alles was damit wirbt, wie toll das Kind auch nach vorn gucken kann, kannst Du als Mist abstempeln 😉

Ausprobieren kannst Du bei einer Trageberaterin (z.B. Google "deine PLZ & Trageberatung"/clauwi/tragenetzwerk) - nicht jede Trage passt zu jedem Träger und Tragling :)

Viel Spaß beim Tragen - Es ist wundervoll ❤

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die wirklich ausführlichen Tipps!! Ich habe mir jetzt so ein Tragetuch ohne Konten bestellt: http://haengemattenshop.com/carrybaby-petrol.html
    Bin bei solchen Sachen, wie meine Frau, immer etwas ungeschickt und mit dem Tuch ohne Konten kann ich ja fast nichts falsch machen. ;-)

    AntwortenLöschen